Navigation STOP-SIMPLY.de

Das Rauchen war mir wichtiger als mein Freund

Ja nun ist es geschafft! Also ich heiße Stefanie, kurz "Steffi" und bin nun 30 Jahre alt. Seit 11 Jahren arbeite ich in der Pflege (komisch, dass so viele in der Pflege rauchen). Mit 16 Jahren fing ich das Rauchen richtig an. Davor rauchte ich ab und an mal Eine, aber ohne Zwänge. In der Ausbildung stellte ich mich dann zu den Rauchern und war bald mittendrin und süchtig.

Ich sage mir täglich, ich bin frei und will es bleiben

Ungefähr vor einem Jahr fing ich an, über das Aufhören nachzudenken. Eines morgens war es dann soweit: Ich hatte verschlafen und konnte meine morgendliche Zigarette nicht rauchen. Vor Gereiztheit maulte ich meinen Freund übelst an. Aber schon als ich bei der Arbeit ankam, wurde mir klar: "Das kann doch nicht sein. Das Rauchen ist doch nicht wichtiger als mein Freund. Es bestimmt mein ganzes Leben." So wollte ich das nicht mehr. Ich rief meinen Freund an und entschuldigte mich!
Ich gab bei Google das Stichwort: "Rauchen aufhören" ein und landete bei Stop-Simply. Am 2 Juni nahm ich mir vor: "So, ich höre heute auf!" Vormittags noch kräftig geraucht. Um 15.00 Uhr schaute ich mir eine DVD an, die noch mal alles über die Tabakindustrie erläuterte (das bestätigte mein Vorhaben noch mal). Am nächsten Tag meldete ich mich sofort bei Stop-Simply an und holte mir den Nichtraucher-Fahrplan. Dann ging ich oft ins Nichtraucher-Forum und holte mir von den anderen Teilnehmern Ratschläge und Tipps und nun bin ich an meinem 34. Tag und fühle mich glücklich und frei!
Was mir ausser Stop-Simply hilft, ist mein eigenes, inneres Training. Ich sage mir täglich: "Ich bin frei und will es bleiben! Ich habe soviel geschafft!"

Urlaub bezahle ich heute vom Nichtrauchen

Ach ja, ich habe mittlerweile über 2000 Euro gespart und gönne mir einen Urlaub. Auch den nächsten Urlaub bezhale ich einfach vom Nichtrauchen :-)